Celibidache2012

Sergiu Celibidache zählt zu den großen Dirigenten der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts. Mit seinem absoluten Anspruch an die Realisierung von Musik konnte er Musiker und Konzertbesucher herausfordern und überraschen.

Über den Dirigenten Sergiu Celibidache

 „Einer, der die Musik radikaler ernst nahm als sonst üblich, und der dafür zeitlebens gekämpft, immer alles gegeben, riskiert hat. Und was war das
Geheimnis seines Dirigierens, seiner Wirkung, der Faszination, die er
ausstrahlen konnte? Was die Musikwelt verloren hat, das wird vielen
erst im Lauf der Zeit deutlich werden.Was bei denen, die ihn in Konzerten und beim Unterrichten erlebt haben, bleibt, ist vor allem auch: Dankbarkeit.“
Wolfgang Schreiber, Süddeutsche Zeitung

 „Einer der souveränsten Dirigenten der Gegenwart … Er hat die Münchner Philharmoniker zu einem Klangkörper geformt, der zu den absoluten Spitzenorchestern gehört.“
Hans Zehetmair, Bayerischer Kultusminister a. D.

„Mit Sergiu Celibidache verliert München einen großartigen und außergewöhnlichen Künstler, der mit seiner unvergleichlichen Musikalität und seiner Leidenschaft zur Perfektion die Münchner Philharmoniker zu Weltruhm geführt hat.“
Christian Ude, Oberbürgermeister der Bayerischen Landeshauptstadt

 „Wer in einem Konzert das tiefe musikalische Erlebnis sucht und nicht den flüchtigen Klangrausch oder das kalte intellektuelle Vergnügen, der findet heute
kaum eine bessere Adresse in Deutschland als die Münchner Philharmoniker
unter ihrem Chefdirigenten Sergiu Celibidache.“
Reinhard Beuth, Die Welt